Amerika steht seit der Entdeckung für Einwanderung und das hat sich auch bis heute nicht geändert. Paraguay, ein Land das mitten in Südamerika liegt, ist ein sehr vielfältiges Land; von Großstädten bis hin zu weiten Landflächen, Wasserfällen und Bergen bietet es so manches an Naturschätzen.

Wer mit dem Gedanken spielt nach Paraguay auszuwandern sollte sich gut informieren und sich darüber im Klaren sein, dass so ein Vorhaben einen großen Lebenswechsel mit sich bringt.

 

Geographische Lage

Paraguay ist ein Binnenland, das an Brasilien, Argentinien und Bolivien grenzt. Das Land selbst ist durch einen Fluss in zwei recht unterschiedliche geographische Lagen geteilt: der Norden, auch Chaco genannt, und der Süden. Der Chaco ist von Flachland umgeben und eine trockene Gegend.

Obzwar die Bevölkerungsrate hier niedriger ist, ist die Wirtschaft von Paraguay hier sehr stark vertreten. Mit dem aktuellen Bau der Ruta Bioceánica könnte auch ein noch größerer Wirtschaftsaufschwung verbunden sein. Da Paraguay ein Binnenland ist, erleichtert diese Ruta (Autobahn) den Transport und somit auch die Produktion.

Anders als im Norden ist die Luftfeuchtigkeit auf der südlichen Seite des Flusses hoch und es regnet da viel mehr. Auch gibt es hier eine dichtere Bevölkerungsrate.

 

Vor- und Nachteile von einer Auswanderung nach Paraguay

Vorteile:

  • Im Allgemeinen ist Paraguay ein sonniges Land. Sowohl vom Klima her, als auch von der Lebensatmosphäre.
  • Immobilien sind günstig zu erwerben. Je nachdem wonach Sie suchen variieren die Preise natürlich. In ländlichen Gegenden, Spanisch Zona Rural, ist es meist üblich sich ein Haus zu kaufen. In Großstädten wie der Hauptstadt Asunción ist der Markt an Mietwohnungen deutlich größer. Ein Grund hierfür ist, dass die Preise für Häuser in der Stadt recht hoch sind, zudem ist die Sicherheit in Apartments deutlich höher. Ein weiterer Vorteil der Apartments in Asunción ist, dass man sich Wohnungen kaufen kann, die man dann in  Raten, eig. genau wie bei Mietzahlungen, abzahlt. Dieses ist vor allem ideal, wenn Sie auf Dauer in Paraguay bleiben möchten und können so Wohnungsgeld auf Dauer sparen.
  • Wirtschaftliche Vorteile und Sicherheit: Paraguay ist eines der wenigen Länder in Südamerika das sich wirtschaftlich und politisch stabil gehalten hat. Vielen seiner Nachbarländer ist dieses nicht gelungen.
  • Steuersystem: Beschreibung kommt noch, ist aber sehr vom Arbeitsbereich abhängig

 

Nachteile:

  • Sicherheit: nicht so sicher. Vor allem Überfälle gibt es in der Hauptstadt.
  • Transport: Auch wenn es Busse gibt, ist das Transportsystem in Paraguay bei weitem nicht mit dem von Deutschland zu vergleichen. Die meisten Menschen, die es sich finanziell leisten können, haben ihr eigenes Fahrzeug.
  • Evtl. Sprache: Sollten Sie kein Spanisch sprechen können, könnte dieses ein Nachteil für Sie sein. In den größeren Städten werden Sie wahrscheinlich immer wieder auf Menschen treffen, die auch Englisch sprechen, aber besonders in ruralen Zonen ist es eigentlich nicht so. Deshalb wäre es empfehlenswert bevor Sie überhaupt an eine Auswanderung nach Paraguay denken, erst einmal Spanisch zu erlernen.

 

Landschaft und Naturschätze von Paraguay

Paraguay hat vieles an Natur zu bieten. Kleine Wasserfälle, Berge, Flüsse und sogar Sanddünen. Auch weite Landflächen mit Palmen sind hier vorzufinden. Für Naturliebhaber ist hier auf jeden Fall etwas dabei. Großstädte, wie die Hauptstadt Asunción, sind vor allem kulturell geprägt.

Wer zum ersten Mal dieses Land besichtigt, wird erstaunt sein so viele unterschiedliche Kulturen vorzufinden. Amerikaner, Koreaner, Japaner, Italiener und auch viele Deutsche. Aber auch diese Stadt ist von Natur geprägt. Asunción ist als eine der grünsten Großstädten überhaupt bekannt.

Sie werden hier garantiert nicht nur von grauen Betonblöcken umgeben sein, sondern auch viel abwechslungsreiches grün sehen können.

 

Menü schließen